Auslaßschieber

Auslaßschieber

Die größte Schwachstelle der Suzuki RGV250 und Aprilia RS250-Motoren ist die mangelhafte Standfestigkeit der serienmäßigen Auslaßschieber (jeder Motor hat vier davon). Bei diesen Maschinen lockert sich nach ca. 14 - 16.000 km der Stift im Mittelstück. Das Mittelstück kann dann, frei von jeglicher Axialführung, in den Brennraum fallen und dort verheerende Schäden verursachen.

Eine Eigenentwicklung der Firma FischerKFZ sind mit Implantaten versehenen Auslaßschieber. Sie haben die Möglichkeit Ihre Auslaßschieber gegen unsere verstärkten Tausch-Schieber zu wechseln, oder unsere neuen vestärkten Auslaßschieber zu bestellen.

In die Tauschschieber wird ein widerstandsfähiges Implantat in das Mittelstück eingesetzt sowie ein 5mm Doppelstift verwendet.

Die neuen Schieber sind aus Turbinenaluminium gefertigt und mit einer sehr harten NiPo-Seal-Schicht versehen, welche einen extrem niedrigen Reibungskoeffizienten aufweist. Auch diese sind mit dem Implantat ausgestattet welches höchste Standfestigkeit garantiert.

Beide Auslaßschieber sind durch das Gebrauchsmuster DE 298 06 697 vor Nachahmung geschützt.

Warum schlägt der Stift aus?
Der Grund für das Lösen des Stifts in den Originalteilen ist der unterschiedliche Ausdehnungskoeffizient von Führungsstift und Schiebermaterial. Bei Erreichen der Betriebstemperatur bewegt sich deshalb der federnde Stift im Mittelstück. Dies führt im Mittel nach ca 15.000 km zur Loslösung des Stiftes und zum anschließenden Ausschlagen des Mittelstückes. Dadurch werden die Stiftführungen im Auslaßschieber- Ober und Unterteil ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen.
Das Material unseres Implantats ist genau so gewählt daß es, wie ein Vermittler, den Ausdehnungskoeffizient des Führungsstiftes an den des Mittelstücks koppelt, so daß es jetzt zu keinen Bewegungen mehr zwischen Mittelstück und Führungsstift kommt. Dadurch ist das konstruktive Defizit der Originalteile beseitigt.

Wie werden die Auslaßschieber standfest gemacht?
Das Mittelstück mit der ausgeschlagenen Bohrung wird auf der Drehmaschine ausgedreht. Anschließend wird die, vom Kolben abgeschabte, Steuerkante des Mittelstücks auf dem Bearbeitumszentrum nachgefräst. Danach wird das Implantat thermisch eingesetzt und hinterher mit 44 KN (entspricht 4,4 Tonnen) kaltverpresst. Zuletzt wird der 5mm Doppelstift eingesetzt.
Die beschädigten Stift-Führungen im Ober und Unterteil werden auf dem BAZ so aufgefräst und bearbeitet daß sich wieder exakt die Geometrie des neuen Originalteils ergibt.

Nur diese Kombination, aus Implantatmaterial, dem Einschmieden des Implantats und der Fertigungsart garantiert die absolute Standfestigkeit der Auslaßschieber-Verbindung. Andere Varianten, die Auslaßschieber mit weniger Aufwand standfest zu reparieren, schlugen in all unseren Tests fehl!

Preisliste

Produkt Preis
Auslaßschieber im Austausch
Überholen und Verstärken von gebrauchten Schiebern im Tausch. Sie schicken uns Ihre gebrauchten Schieber zu und erhalten überholte Schieber zurück. In das Mittelstück wird ein Implantat thermisch eingesetzt und anschließend kaltverpresst. In das Implantat wird ein 5 mm Doppelstift eingesetzt. Danach werden die Steuerkanten und die Führungen so CNC-nachgefräst, daß sich die originale Steuerkanten-Geometrie wieder ergibt.
Auslaßschieber überholen und verstärken 65,45 € incl. MwSt
(pro Stück)
Falls das Mittelstück ersetzt werden muß 94,01 € incl. MwSt
(pro Stück)
 
Neue Auslaßschieber
Wir liefern Ihnen neue Schieber aus Turbinenaluminium mit höchster Warmfestigkeit und beschichtet mit einer NiPo-Seal-Schicht. Die NiPo-Seal-Schicht zeichnet sich durch sehr große Härte sowie einen extrem niedrigen Reibungskoeffizienten aus.
Auch die neuen Schieber sind mit einem Implantat ausgestattet - dies garantiert höchste Standfestigkeit.
Auslaßschieber neu (Turbinenalu, beschichtet und verstärkt) 165,41 € incl. MwSt
(pro Stück)
Ihre verschlissenen Schieber nehmen wir in Zahlung für: 15,- € pro Stück
© Fischer KFZ